FREIE TRAUUNGEN

Kurz und schmerzlos, aber vor allem Standard – so sieht es meist auf dem Standesamt aus. Häufig ist das Ja-Wort, das, was ein Paar das Leben lang verbinden sollte, nur ein kurzer Verwaltungsakt. Nur wenige Freunde und Verwandte haben Platz in staubigen Amtszimmern. Die gleichen „warmen Worte“ wiederholen sich meist mehrfach am Tag.
Doch was ist damit, was das Paar ausmacht, was den bisherigen Weg beschreibt? Welche Wünsche und Träume haben die Liebenden, welche Sehnsüchte und Pläne? Eine freie Trauung macht möglich, was sonst zu kurz kommt: Den schönsten Tag im Leben genau so zu gestalten, wie es das Paar möchte.
 
Es gibt keine Regeln, keine Do’s & Don’ts. Es gibt nur zwei Menschen, die vor den Menschen, die ihnen nahestehen ihre Liebe zueinander bekennen möchten. Zwei Dinge gehören immer dazu: das Ja-Wort und der Tausch der Ringe. Ob Eheversprechen, ob symbolische Elemente, die Einbindung von Trauzeugen und Familie, aber auch ganz verrückte Ideen: Bei einer Freien Trauung hat jeder Wunsch seinen Platz. Gemeinsam finden wir heraus, wie die Feier zu einem unvergesslichen Ereignis wird.  
 
Stattfinden kann sie überall. Draußen, drinnen, in einem Saal, in einem Hotel, auf einem Schiff, neben einem Bach, im eigenen Garten oder im Schloss. Es gibt keine Grenzen.  Dabei kann die Traurede das Herzstück bieten. Es geht um das Brautpaar, es steht im Mittelpunkt.
 
Eine Rede lässt träumen, sie lässt nachdenken, sie nimmt die Gäste mit und stellt das Paar vor. Sie lässt vielleicht manches Geheimnis zutage treten und macht damit den Tag für die Brautleute noch einmal unvergesslicher.